Wohnen in Uelzen

Ein attraktiver Immobilienmarkt in der Hansestadt

Ihr Zuhause zwischen Stadt & Natur

Die Hansestadt Uelzen bietet hervorragende Möglichkeiten im Bereich Wohnen und Leben. Neben der ausgezeichneten Lage der Stadt - im Grünen, aber in der Nähe zu zahlreichen Großstädten – sind auch die Preise für Wohneigentum und die Mieten in Uelzen sehr attraktiv.

 

Der aktuelle Mietspiegel liegt selbst in der Innenstadt deutlich unterhalb der
10 €/qm-Grenze. 2017 lag der durchschnittliche Mietpreis bei rund 6 €/qm, bei Bezug einer Neubauwohnung nur bei rund 8 €/qm. Auch die sehr beliebten Eigentumswohnungen beziehungsweise Mietwohnungen sind vergleichsweise günstig zu erstehen, auch im Bereich der Neubauten des gehobenen Standards. Hierbei liegen die Kaufpreise für renovierte Altbauten  bei ca. 2.000 €/qm, für Neubauten zwischen 2.500 € und 3.000 €/qm. Die Preise für unbebautes Wohnbauland sind in den letzten Jahren leicht gestiegen. Gleichzeitig sind ebenfalls die Preise für Bestandsimmobilien in den letzten Jahren zwar angestiegen, aber nur moderat.

 

Neben dem beliebten Standort in der Innenstadt Uelzens sind aber auch die Randbezirke des Landkreises Uelzen attraktiv für Neubürger. So sind die Ortschaften sehr gut über ÖPNV und Straße angebunden und verfügen über ortseigene Schulen und KiTas. Auch die Nah- und Gesundheitsversorgung in den Außengebieten ist gewährleistet.

Wohnbauentwicklung im Landkreis Uelzen

In der Hansestadt Uelzen soll die Entwicklung von Mehrfamilienhäusern vorrangig innerhalb der Kernstadt erfolgen. Dies geschieht in erster Linie durch Nachverdichtung auf bestehenden Flächenreserven, Schließung von Baulücken bzw. Abriss von Altbeständen und Neubebauung von Grundstücken.

In den letzten Jahren ist aufgrund der steigenden Nachfrage zusätzlich die Ausweisung und Vermarktung von Wohnbauflächen für (vornehmlich) Einfamilienhäuser in den umliegenden Ortsteilen hinzugekommen. Diese findet insbesondere in Ortsteilen statt, in denen die Anbindung über Straße und ÖPNV, die Nahversorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs sowie die Versorgungs- und soziale Infrastrukturen vorhanden sind (Kinderbetreuung, Lebensmitteleinzelhandel, Schule, Ärzte etc.).

 

 

Im Ortsteil Holdenstedt werden derzeit 14 Grundstücke mit Einzel- und Doppelhäusern bebaut. Im Ortsteil Westerweyhe wurde in 2019 die Erschließung für bis zu 39 Baugrundstücke für Ein- und Zweifamilienwohnhäuser und Doppelhäuser fertiggestellt. Hier entstehen bereits die ersten privaten Bauvorhaben. Ein städtisches Grundstück soll als Pilot- Projekt im Rahmen einer Konzeptvergabe für eine Bebauung mit Gebäuden vermarktet werden, die einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und generationenübergreifende Wohnformen leisten.

 

In Oldenstadt wird derzeit Planrecht für etwa 19 Baugrundstücke für eine Einzel- und Doppelhausbebauung geschaffen.

Zurzeit werden in Uelzen durchschnittlich 20 Grundstücke pro Jahr seitens der Hansestadt entwickelt und verkauft. Die Hansestadt weist weiterhin ausreichende Flächenreserven, sowohl durch Baulücken und Brachflächen in der Kernstadt als auch auf ausgewiesenem Wohnbauland in den Ortsteilen auf.

Die Hansestadt Uelzen
Informationen zu Liegenschaften

Weitere Details zu Liegenschaften und Immobilien erhalten Sie bei der Hansestadt Uelzen.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Informationen rund um die soziale Infrastruktur & Wirtschaft von Uelzen

Kooperationspartner des Stadtmarketings