Finale des Uelzener Adventskalender 2020 Live-Stream am 23. Dezember

Tenor Ricardo Marinello, heimische Musiker Erik Matz sowie Matthias Wegener und Chor mit dabei

Hansestadt Uelzen, 17. Dezember 2020. Der Uelzener Adventskalender ist derzeit mobil und besucht an 23 Tagen Altenheime, Senioreneinrichtungen, Kinderheime, Kliniken oder das Hospiz – denn die traditionelle Zeremonie am
Adventskalender im Herzen der Hansestadt kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Auch anstelle der beliebten Abschlussveranstaltung am Alten Rathaus mit tausenden von Besuchern hat die Hansestadt sich etwas einfallen lassen: Zum Finale gibt es am Mittwoch, 23. Dezember, von 17 bis 19.30 Uhr ein festliches Live-TV-Programm für Bürgerinnen und Bürger. Die gut 2,5 Stunden sind zu sehen auf www.uelzener-weihnachtszauber.de oder über den Youtube-Kanal „Stadtmarketing Uelzen“.

 

Die Hansestädter und alle Interessierten erwartet Musik, Gesang, Sandmalerei-Kunst, eine Ansprache des Propstes Jörg Hagen, eine Weihnachtsgeschichte von Bürgermeister Jürgen Markwardt und vieles mehr. Auch die Engel und Trompeter des Uelzener Kalenders wirken natürlich mit. Gesendet wird aus der St.-Marien-Kirche. „Wir bedanken uns jetzt schon bei allen Mitwirkenden, ohne deren tollen Einsatz das Projekt nicht möglich wäre. Unser besonderer Dank geht dabei auch an die St.-Marien-Kirchengemeinde, die die uns den Drehort zur Verfügung stellt und an alle Sponsoren“, zeigt sich das für das Event verantwortliche Team des Stadtmarketings begeistert.

Ricardo Marinello, der Tenorsänger mit der außergewöhnlichen Stimme und Supertalent-Gewinner, den die Uelzener bereits von der Veranstaltung im vergangenem Jahr kennen, sorgt wieder für Gänsehaut. Auch Matthias Wegener und sein Chor sowie Kirchenmusiker Erik Matz sorgen für weihnachtliche Stimmung. Uelzener Weihnachtsbilder aus Sand zeigt die Künstlerin Iryna Chaplin. „Wir möchten mit dem Programm Freude, Abwechslung und emotionale Momente in die Häuser bringen“, sagt Alexander Hass, Leiter des Stadtmarketings.

 

Alles wird unter Berücksichtigung der Empfehlungen und Vorschriften in der Coronazeit umgesetzt. „Wir werden die Gäste einzeln in die Räumlichkeiten bitten, Sicherheitsabstände einhalten und arbeiten zudem mit vielen Einspielern“, erklärt das Team des Stadtmarketings.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Kooperationspartner des Stadtmarketings

Schriftgröße