Der Adventskalender wird mobil

Uelzen bringt Freude zu den Bürgern & in der Hansestadt wird es trotz Corona weihnachtlich

Hansestadt Uelzen, 16.11.2020. Der diesjährige Uelzener Adventskalender wird mobil: Da die traditionelle Zeremonie im Herzen der Hansestadt in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, kommt der Kalender zu den Bürgern. Ein Trompeter und ein Engel treten jeden Abend in Uelzen oder einem Ortsteil an verschiedenen Plätzen, wie vor Wohneinrichtungen für Senioren oder Kindern und anderen Einrichtungen auf. „Wenn die Menschen keine Veranstaltungen besuchen können, kommen wir zu Ihnen“, sagt Bürgermeister Jürgen Markwardt. Eine weihnachtliche Stimmung in der Stadt - das solle auch Corona nicht ändern. Uelzen startet die diesjährige Adventszeit unter dem Motto „Gemeinsam 2020“. „Diese und weitere Ideen sind mit verschiedenen Partnern entstanden und werden zusammen umgesetzt - Bürger, Kinder, der Einzelhandel oder Sponsoren – alle werden einbezogen“, erklärt das Stadtoberhaupt.


„Niemand weiß, wo Trompeter und Engel auftreten - der täglich wechselnde Ort des kleinen Kalenders wird vorab nicht veröffentlicht“, erklärt Alexander Hass, Leiter des Stadtmarketings der Hansestadt. Mit den Einrichtungen würden die Termine abgestimmt und Bewohner kurz vorher informiert, damit die Aktion coronakonform stattfinden kann. „Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus ihren Fenstern heraus der Musik zuhören oder mit Abstand lauschen“, so Hass. Ansammlungen dürfe es nicht geben. Die Darbietung dauere rund zehn Minuten.

Bürger gestalten Kalenderblätter

Die Kalenderblätter sollen in diesem Jahr von den Uelzenern selbst gestaltet werden. Kunstschaffende, Hobby-Künstler, Kinder und alle interessierten Bürger sind aufgerufen, mitzumachen. Die Bilder sollen das Thema „Gemeinsam“ aufgreifen. „Das kann beispielsweise gemeinsam Fußball spielen, gemeinsam frühstücken, gemeinsam eine Serie schauen, gemeinsam singen oder ein besonderes Erlebnis sein“, erklärt Hass. Da diese Idee, wie viele Projekte in diesem Jahr spontan entstanden seien, erfordere auch sie Flexibilität und eine kurzfristige Teilnahme. Alle Werke können bis zum 23. November als PDF an info@stadtmarketing-uelzen.de oder im Original dem Stadtmarketing, Veerßer Str. 35, geschickt werden. Das Format sollte hochkant und nicht größer als A3 sein. Ein zusätzlicher Anreiz: Wer mit einem Bild dabei ist, kann zudem einen Stadtgutschein gewinnen. Die 23 Motive werden dann jeden Tag in einem Flyer abgedruckt und unter den Zuhörern in den jeweiligen Einrichtungen verteilt, die Engel und Trompeter erfreuen, sowie auf weiteren Kanälen veröffentlicht.

Livestream am 23. Dezember

Das Finale des Adventskalenders am 23. Dezember findet per Livestream statt. Ohne Zuschauer vor Ort, aber mit einem umfangreichen Programm, das die Bürgerinnen und Bürger so direkt erreicht. Auch Ministerpräsident Stephan Weil, der normalerweise an diesem Tag in Uelzen zu Gast ist, hat eine
Videobotschaft angekündigt.

Weihnachtliche Atmosphäre in der Innenstadt

Zu einer möglichst stimmungsvollen Adventszeit sollen Tannen in allen Markstraßen verteilt, große festlich beleuchtete Bäume am Alten Rathaus sowie auf dem Herzogenplatz und die große Weihnachtbeleuchtung beitragen. Ein Weihnachts-Schaufensterwettbewerb mit tollen Preisen garantiert weitere weihnachtliche Anblicke.


Erste Ideen, einen kleinen Weihnachtsmarkt auf dem Herzogenplatz oder eine tägliche Zeremonie in der Kirche anstelle des Adventkalender zu organisieren, wurden aufgrund der derzeitigen Corona-Lage verworfen.

 

Foto Hansestadt Uelzen: Jeweils ein Engel und ein Trompeter werden auch in der Vorweihnachtszeit 2020 täglich eine weihnachtliche Stimmung für Menschen in der Hansestadt verbreiten

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Kooperationspartner des Stadtmarketings