Beim Hansefest mitwirken

Neben zahlreichen mittelalterlichen Ständen, Gauklern, Musikern und Kinderprogramm lädt das Fest auch zum Mitmachen ein. Jeder kann dabei in seine ganz individuelle Rolle schlüpfen und die Veranstaltung nicht nur als Besucher, sondern als Teilnehmer im historischen Gewand genießen.

Im Gewand zum Fest

Wenn sich das Uelzener Schnellenmarktviertel am 12. und 13. September in einen Hansemarkt verwandelt, dann können auch Bürger und Gäste es wagen, die Jeans im Schrank zu lassen und sich im historischen Gewand an dieser Zeitreise zu beteiligen. Lust und Neugier an Verwandlungen hat Uelzen bereits 2014 bewiesen, als sich der Herzogenplatz zur NDR-Sommerwette in einen 60er Jahre Strand mit allerhand Hawaiihemden und Flower-Power verwandelte. Doch was war im Mittelalter hip? Eine kleine Kleiderkunde verrät die wichtigsten Trends der Hansezeit.

Kleider machen Leute - gestern & heute

Vor der Suche nach den passenden Stücken lohnt es sich darüber nachzudenken, wen man darstellen möchte. Magd, Bauer, Ritter, Bürger oder Adlige – im Mittelalter galt Kleidung als Ausdruck des eigenen Standes.

Arme Bauern gehen in Lumpen, auf den Dörfern sind auch einfache Röcke und Hemden aus Leinen und Wolle zu finden. Nur reiche Leute können sich Tuch aus Flandern, Mieder und Blusen aus feinem elsässischem Linnen oder Wollwaren aus Italien leisten. Die Gewänder der Adligen, aber auch der wohlhabenden Bürger sind extravagant. Man weiß die Eleganz von edlen Stoffen und Pelzen zu schätzen. Frankreich, Spanien und Italien nehmen schon im Mittelalter großen Einfluss auf den europäischen Schick.

Einen Hauch von Historie kann man sich ganz einfach auf den Kopf setzen. Es eignen sich Hauben, Kappen oder die Gugel - eine Kapuze mit Schulterkragen. Auch ein Barett oder den sogenannten Mailänder Hut fanden Frauen wie Männer früher schick. Bei gut betuchten Herrschaften wurde das Kopfkleid mit Federn, Borten, Perlen oder Stickereien verziert.

Woher bekomme ich ein Gewand?

Der Veranstalter stellt einige Gewänder zur Verfügung, die gegen 10 Euro Wäschegebühr ausgeliehen werden können. Weitere Informationen gibt es in Kürze hier oder beim Stadtmarketing Uelzen unter +49 581 973 19940.

Vereinswettbewerb

Auf einer neuen Vereinsmeile können sich alle interessierten Institutionen und Vereine aus den verschiedensten Bereichen der Hansestadt präsentieren. Im Rahmen eines mittelalterlichen Hansewettbewerbs gilt es zu zeigen, welche Funktion der eigene Verein in dieser Zeit hätte haben können und welche Aufgaben auf die Mitglieder zugekommen wären. Auf die Gewinner des Vereinswettbewerbs warten attraktive Preise.

Mitmachen können alle Vereine aus Uelzen, egal ob Kultur, Sport oder weitere Aktivitäten. Informationen gibt’s beim Stadtmarketing Uelzen unter +49 581 973 199 40.

Lokale Handwerker und Hansestädte

Auch in diesem Jahr wird das Hansefest erst durch lokale Handwerker und Unternehmen besonders, die die Gelegenheit nutzen, sich auf dem Hansemarkt zu präsentieren und zum Mitmachen einladen. Selbstverständlich sind auch wieder befreundete Hansestädte dabei, die ihren Ort bei uns präsentieren.

Noch nicht dabei? Hier geht’s zum Anmeldefomular.

Zur Anmeldung

Kooperationspartner des Stadtmarketings